Bansky Ausstellung in Köln 06.03.2024 [Kerpen]

 

Besuch der Ausstellung „The Mystery of BANKSY - a Genius Mind“

im Ehemaligen Autohaus in Köln-Ehrenfeld, Oscar-Jäger-Straße 99
am 06. März 2024

Bericht von Renate Kosanke

Nach einer langen Durststrecke in der die Gruppe KÖLN ERKUNDEN immer nur wenige Teilnehmer zu ihren Exkursionen begeistern konnte, gab es heute den Durchbruch.

Der anonyme Street-Art-Künstler BANSKY lud ein zu einer einzigartigen Ausstellung nach Köln und die Gruppe KÖLN ERKUNDEN folgte dem Ruf.

21 Interessierte machten sich auf. Nur schade, dass ausgerechnet heute der Bahn- und Busverkehr streikte. Die S-Bahn ging noch und dann wartete ein 20-minütiger Fußweg auf uns vom Bahnhof Ehrenfeld. Alles kein Problem für die Kunstinteressierten und dann tauchten wir ein in eine Bilderwelt, die ihres gleichen sucht.

Die Ausstellung zeigt eine noch nie dagewesene Präsentation mit mehr als 150 Werke des gefeierten Street-Art-Superstars BANKSY. BANKSY ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der internationalen Kunstszene. Dennoch ist wenig über ihn bekannt. Viele Mythen ranken sich um seine Identität.

BANKSY, von dem keiner genau weiß, wer er eigentlich ist, wo er herkommt - man vermutet aus Bristol in England - setzt sich in seiner Ausstellung mit allen Missständen der Welt auseinander und zeigt dem Betrachter eine Welt, in der es nicht viel Schönes gibt. Schon in den frühen 90er Jahren war er in der Graffiti-Szene unterwegs. Um die Jahrtausendwende ging er zum Sprühen mittels Schablonen über, um seine Werke schneller fertig zu stellen.

Der breiten Öffentlichkeit wurde er bekannt, als im Jahre 2006 das Bild „GIRL WITH BALLON“ nach einer erfolgreichen Versteigerung zum Preis von 860.000 Britischen Pfund mittels eines in die Leinwand eingebauten Schredders zur Hälfte zerstört wurde. Dieses halb geschredderte Bild wurde dann 2021 unter neuem Titel „LOVE IS IN THE BIN“  für 16 Millionen Britischen Pfund - 21 Millionen Euro - verkauft.

Ein Thema was ganz aktuell ist, wird von BANKSY präsentiert. Er gestaltete ein ganzes Hotel in Bethlehem, bei dem sich alles um den Nahostkonflikt dreht. Das „ WALLED Off Hotel“ steht direkt an der Mauer, die Israel vom Westjordanland trennt.

Man kann die Bilder nicht beschreiben, man muss sie sehen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 26. Mai dieses Jahres. Ein beliebtes Motiv bei ihm sind Ratten oder Affen. Vielleicht, weil sie dem Menschen am ähnlichsten sind…?

Mein Lieblingsbild war das eines Leoparden, der durch ein Gitter von Strichcodes entweichen konnte. Der Strichcode steht für die Verurteilung des illegalen Wildhandels einerseits und andererseits für das Konsumverhalten der Gesellschaft.

Natürlich haben wir nach dem Besuch der Ausstellung auch konsumiert. Ein kleines Kuchengedeck beim Bäcker, ehe es auf die hindernisreiche Rückfahrt mit verspäteten und ausgefallenen S-Bahnen ging. Aber alle sind wieder angekommen. Wir freuen uns auf ein neues Abenteuer mit hoffentlich ebenso zahlreicher Besetzung.

 

Wetter in Kerpen

Heute
17°C
Luftdruck: 1006 hPa
Niederschlag: 11 mm
Windrichtung: W
Geschwindigkeit: 11 km/h
Morgen
21°C
23.05.2024
21°C
© Deutscher Wetterdienst